Hundehütte kaufen – So findest Du das richtige Hundehaus!

Im folgenden Text kannst Du nachlesen, wie Du die am besten passende Hundehütte kaufen kannst, denn für Deinen Hund stellt eine Hundehütte den idealen Rückzugsort dar.

Wer einen Garten sein Eigen nennt, der hat den idealen Auslauf für sein Tier gefunden. Doch gibt es heiße Tage oder kommen wieder mal starke Regenschauer, dann sollte der Hund einen sicheren Rückzugsort haben.

Hier ist eine Hundehütte / ein Hundehaus die beste Wahl, denn hier ist der Hund geschützt und kann sich zurückziehen um Ruhe zu haben. Es gibt aber auch eine so genannte Indoor Hundehütte, diese Hundehütte für Drinnen sorgt dafür das Deine Fellnase auch im Haus einen ruhigen Rückzugsort hat.

Wer schreibt hier?

Jette und Dennis die Hundehütten-Tester

Hallo, meine Name ist Dennis und ich liebe Hunde und alles was mit Hunden zu tun hat. Ich beschäftige mich in meiner Freizeit mit vielen Themen rund um den Hund und dem nötigen und „unnötigen“ Hundezubehör. Ich habe mittlerweile viele Hunde-Sachen selber mit Jette, meiner Deutschen Doggen Dame, getestet und bin der Meinung das ich vielen Hundebesitzern wertvolle Tipps bei der Anschaffung vieler Hundeprodukte geben kann. Wie zum Beispiel beim Hundehütte kaufen.

Solltest Du Fragen zum Thema “Hundehütte” haben, so schreibe mir einfach eine kurze Mail an dennis@hundehuette-kaufen.eu

Die beliebtesten Hundehütten

Titel
XL Sussex Hundehütte Aus Holz Mit Entfernbarem Boden Zur Einfachen Reinigung B
Trixie 39553 natura Flachdach-Hundehütte, XL: 116 × 82 × 79 cm
XXL Hundehütte Hundehaus Hund Echtholz Massiv Wetterfest Dachluke Spitzdach Holz
Trixie 39511 natura Hundehütte, M: 100 × 82 × 90 cm
Vorschaubild
Preis
124,97 EUR
99,99 EUR
44,95 EUR
129,00 EUR
Prime Lieferung möglich?
-
-
Titel
XL Sussex Hundehütte Aus Holz Mit Entfernbarem Boden Zur Einfachen Reinigung B
Vorschaubild
Preis
124,97 EUR
Prime Lieferung möglich?
-
Bei Amazon anschauen
Titel
Trixie 39553 natura Flachdach-Hundehütte, XL: 116 × 82 × 79 cm
Vorschaubild
Preis
99,99 EUR
Prime Lieferung möglich?
Bei Amazon anschauen
Titel
XXL Hundehütte Hundehaus Hund Echtholz Massiv Wetterfest Dachluke Spitzdach Holz
Vorschaubild
Preis
44,95 EUR
Prime Lieferung möglich?
-
Bei Amazon anschauen
Titel
Trixie 39511 natura Hundehütte, M: 100 × 82 × 90 cm
Vorschaubild
Preis
129,00 EUR
Prime Lieferung möglich?
Bei Amazon anschauen

Wie groß muss das Hundehaus für meinen Hund sein?

Um die richtige Größe auszuwählen wenn Du eine Hundehütte kaufen willst, achte auch immer auf die Hinweise des Herstellers. Dieser gibt in der Regel schon an, für welche Hunderassen die Hundehütte am besten geeignet ist.

Wenn Du für Deinen Hund die perfekt passende Hundehütte kaufen willst, dann solltest Du erst mal Deine Fellnase genau ausmessen, damit er im Innenraum der Hütte auch genügend Bewegungsfreiheit hat.

Dein Hund muss sich in der Hütte umdrehen und ausgestreckt liegen können. Allerdings sollte der Raum nicht zu groß sein, damit er sich darin nicht verliert und die Temperatur nicht zu stark abfällt, denn die Hundehütte wird in der Regel nur durch die Körperwärme Deines Hunde erwärmt. Im Winter sollte die Hundehütte isoliert sein.

Für die Bemessung der Größe gibt es ein paar verschiedene Formeln, im Großen und Ganzen kann man sagen:

  • Länge: 1,2 bis 1,5 mal die Länge des Hundes
  • Breite: 0,75 bis 1,25 mal die Länge des Hundes
  • Höhe:1,2 bis 1,5 mal die Höhe des Hundes
  • Türöffnung: ca. 0,8 mal die Schulterhöhe
Ausmessen des Hundes  
Hundehütte Abmaße

Die richtige Hundehüttengröße berechnen

Worauf sollte beim Hundehütte kaufen geachtet werden?

Hast Du Dich entschieden eine bestimmte Hundehütte kaufen zu wollen, dann solltest Du vorher genau darauf achten, wie einfach ein Zusammenbau werden kann. Zwar wird der Fachmann und Heimwerker sich so exakt an die Aufbauanleitung halten, dass auch eine fünfstöckige Hundevilla ganz genau zusammengebaut wäre, doch als Anfänger solltest du lieber ein einfaches Modell wählen, dass beim Zusammenbau keine Schwierigkeiten bereiten wird.

Beim Kauf kommt es darauf an, ob Dein Hund nur mal stundenweise die Hütte nutzt, wenn Du Deine Gartenarbeit machen willst oder ob er als Wachhund auch seine Nächte in der Hütte verbringen wird. Je länger der Hund hier bleiben muss, umso besser sollte die Hundehütte isoliert sein.

In jedem Fall solltest Du darauf achten, dass es Dein Hund hier gemütlich und nett hat, und so solltest Du zur Hundehütte auch gleich zwei neue Näpfe, Kissen, Decken und zur Unterhaltung schönes Spielzeug kaufen. Bei Kissen und Decken solltest Du die doppelte Anzahl kaufen, damit bei einer Wäsche der Hund nicht ohne Komfort in der Hütte liegen muss. Kaufst Du eine günstige Kunststoffhütte, dann solltest Du genauestens darauf achten, dass der Kunststoff keine gefährlichen Schadstoffe enthält.

Es kann immer ein Vorteil sein, wenn Du einen Fachhandel findest, wo Dein Hund beim Hundehütte kaufen mit dabei sein und Du direkt feststellen kannst, ob Dein Hund genügend Platz in der Hundehütte hat. Ist dies nicht möglich, dann solltest Du Deinen Hund genau ausgemessen haben und Dich an die Berechnungen der richtigen Hundehüttengröße halten.

Welche Austattungsmerkmale gibt es?

Wenn Du für Deinen Hund eine Hundehütte kaufen willst, dann sollte es in der Hütte auch für den Hund so gemütlich sein, dass er hier gerne mal ein Schläfchen macht. Dies kann durch eine Decke und Kissen geschehen oder noch besser durch ein Hundebett XXL

Hierbei solltest Du auf hochwertige Materialien achten, denn da die Hundehütte im Garten steht, wird der Hund mit seinen Füßen auch immer wieder Schmutz und Gartenerde in die Hütte tragen. Kissen und Decke sollten gut waschbar sein und auch Feuchtigkeit vertragen.

Denn läuft der Hund durch den Garten und es regnet, dann wird er nass in seine Hütte kommen und die Kissen werden feucht. Selbstverständlich solltest Du ebenfalls an die Verpflegung Deines Hundes denken.

So sind ein Napf mit Wasser und ein Napf mit Futter immer ein wichtiger Bestandteil der Inneneinrichtung einer Hundehütte. Willst Du es Deinem Hund besonders gemütlich machen, dann sollte er hier einen Kauknochen oder sein Lieblingsspielzeug stets vorfinden.

Gibt es Zubehör für Hundehütten?

Hast Du Dich für die perfekte Hundehütte entschieden und möchtest die Hundehütte kaufen, dann schau Dich auch vorm Bezahlen noch beim Zubehör um. So kannst Du für die Hütte eine Tür kaufen, damit bei Regen keine Feuchtigkeit durch die Türöffnung in den Innenraum gelangen wird.

Für die Aufrüstung der Hundehütte kannst Du noch eine Isolierung kaufen, wenn Du vorher nur ein einfaches Modell aus Holz gewählt hast. Möchtest Du Deinen Hund für eine gewisse Zeit in der Hütte behalten, dann kann ein Anlegepflock die beste Lösung sein. So kannst Du Deinen Hund hier an der Hundeleine festmachen und er wird Dich nicht bei der Gartenarbeit stören.

Als Tür kann jetzt auch eine Pendelklappe dienen und fürs bequeme Liegen kannst Du einen Liegerost, eine Wärmeplatte oder ein passendes Hundebett kaufen. Mit einer patenten Boden-Heizung ist der Hund jetzt bestens geschützt und Du kannst Dir sicher sein, dass diese Hundehütte der ideale Platz für Deinen Hund ist.

Aus welchen Materialien gibt es Hundehütten

Eine gutes Hundehaus sollte immer wetterfest sein. Hierbei kommt es nicht nur auf die Verarbeitung der Hütte an, sondern auch auf die verwendeten Materialien, die auch nach einer langen Zeit im Garten bei Wind und Wetter nicht geschädigt sein sollten.

Bei der Fertigung von Hundehütten werden Holz und moderne Kunststoffe eingesetzt, die eine Hütte besonders robust werden lassen.

 

Holz als Material

Vorteil:

 

  • als Naturprodukt bringt Holz eine lange Nutzungsdauer
  • der Innenraum der Hütte kann bestens klimatisiert werden
  • Holz hat beste Dämmeigenschaften
  • Holz ist als nachwachsender Naturstoff sehr umweltfreundlich
  • Holz ist CO2-neutral
  • als Naturmaterial passt Holz bestens in den Garten
  • Holz schafft ein gesundes Zuhause für den Hund

Nachteil:

 

  • die Brennbarkeit von Holz ist ein Nachteil
  • der Schallschutz von Holz könnte besser sein
  • eine Hundehütte aus Massivholz wird teurer als andere Modelle sein

Hundehütte kaufen aus Holz

 

Kunststoff als Material:

Vorteil:

  • Hundehütten aus Kunststoff sind sehr günstig in der Anschaffung
  • das Kunststoffmodell ist immer gut zu reinigen
  • Kunststoff ist stets besonders wetterfest

Nachteil:

  • bei Kunststoff immer auf Schadstoffe achten
  • passt nicht so gut in Garten
  • Kunststoff ist nicht so robust und verkratzt schneller

Ob Du Dich für eine Hundehaus aus Holz oder aus Kunststoff entscheidest kann eine Frage des Budgets sein, aber auch eine Frage, ob Du Kunststoff als Material magst und ob es von der Optik her passt.

Wann sollte eine Hundehütte isoliert sein?

Wachhunde sollten eine Isolierte Hundehütte habenIst Dein Hund nicht nur der nette Hausgenosse auf vier Beinen, sondern soll er auf einem Firmengelände oder auf Deinem Grundstück auch Eindringlinge und Einbrecher abschrecken, dann solltest Du eine Hundehütte kaufen die isoliert ist.

Gerade Materialien wie Holz oder Kunststoff können beim Zusammenbau zu Ritzen führen und muss der Hund auch die Nächte auf dem Grundstück verbringen, dann sollte eine Isolierung dazu beitragen, dass Wind und Regen nicht ins Innere der Hütte geraten.

In der Hütte ist es nun warm, sodass der Hund auch bei Eis und Schnee im Winter seine Arbeit als Aufpasser ohne gesundheitliche Probleme überstehen wird. Kenner empfehlen eine Hundehütte mit doppelten Wänden und einem doppelten Dach, damit Dein Hund sicher und geschützt seine Tage hier verbringen kann.

Hundehütte isoliertVor allem auch der Boden sollte mit einer Unterlage geschützt werden, die wärmeisolierend sein sollte. Gerade wenn der Boden draußen gefroren ist und von unten nur noch Kälte hochzieht, sollte der Hund beim Schlafen auf einem warmen Untergrund liegen.

Aber nicht nur die Kälte kann dem Hund schaden, auch die heißen Sommertage sind ohne eine Isolierung in der Hundehütte nicht zu ertragen. Generell solltest Du Deine Hundehütte nicht an einen Platz stellen, wo im Sommer pralle Sonne zu erwarten ist, aber eine Isolierung ist im Sommer wirklich die beste Garantie dafür, dass Dein Hund keine Schäden nimmt, wenn er in der Hundehütte liegt.

Unterschied zu konventionellen Hundehütten

Eine isolierte Hundehütte bietet dem Hund vor allem Schutz vor Kälte und vor Feuchtigkeit, auch weil diese Hundehütte nicht nur isoliert ist, sondern auch über einen Fuß aus Holz oder Gummi verfügt und der Boden der Hundehütte somit nicht direkt auf dem Boden aufliegt. Im Inneren ist eine Hundehütte isoliert mit verschiedenen Faserstoffen und sonstigen wärmeisolierenden Materialien. Konventionell gefertigte Hundehütten haben keinerlei Isolierung, weder am Boden noch an den Seitenwänden oder am Dach. Für die Hundehütte isoliert werden sogar technische Errungenschaften aus dem Fahrzeug- und Bootsbau verwendet. Das für die Hundehütte isoliert verarbeitete Holz für die Rahmenkonstruktion ist auch vielleicht bei einigen Modellen einig Millimeter stärker, was sich auf die Isolierung aber gleich positiv auswirkt. Nur die verwendete Verkleidung ist meist hochwertiger bei den isolierten Hundehütten, nämlich aus hochwertigem Profilholz, das nach dem Nut-Feder-System verarbeitet wurde.

Isoliert und dennoch preisgünstig

Da für eine Hundehütte isoliert keine Hightech-Materialien verwendet werden, sondern ebenso wie für die konventionelle Hundehütte Standardmaterialien wie wasserabweisende Siebdruckplatten, Massivholz und Profilholz mit Nut und Feder sind im Handel günstig zu bekommen. Und auch die Steckschutzschienen aus verzinktes Stahlblech für die Ecken sind Standardprodukte. Die gute Verarbeitung für eine Hundehütte isoliert hat aber dennoch ihren Preis und kostet ein bisschen mehr als eine konventionelle Hundehütte, die schon zum Teil für unter 100 Euro zu bekommen ist.

Welches Material wird für isolierte Hundehütten verwendet?

Der höhere Preis für eine Hundehütte isoliert kommt vor allem zustande durch die zusätzlichen Materialien, die für die Isolierung benötigt wird. Isoliert sind Hundehütten unter anderem mit einer Hartfaser-Verkleidung oder mit Styropor inklusive für Dach und Boden. Meist wird der Boden zusätzlich mit einer wasserabweisenden Oberfläche versehen. Und für den zusätzlichen Schutz vor Zugluft ist es sinnvoll eine Hundehütte mit Trennwand zu wählen. In den dann abgetrennten hinteren Teil kann sich ein Hund dann noch geschützter vor der Öffnung in der Tür zurückziehen.

Welche namhaften Hersteller gibt es?

Ob Internet, Baumarkt oder Fachhändler, wenn Du eine hochwertige Hundehütte kaufen möchtest und dich auf die Suche danach machst, dann wirst Du immer wieder die Namen bekannter Markenhersteller lesen.

Da ist der Markenname Trixie bei Hundehaltern beliebt, aber auch Produkte von:

  • Kerbl
  • Natura
  • Bitiba
  • Bromet

lassen das Herz des Tierliebhabers höher schlagen. Mit Produkten dieser Hersteller hast Du die große Auswahl an unterschiedlichen Größen, Formen und Qualitäten.

Die Markenhersteller bieten Hundehütten in vielen Preislagen an und in der Regel lassen sich die Hütten auch gut zusammenbauen.

Die Hundehütte vom Markenhersteller fällt durch beste Materialien und durch eine gute Verarbeitung aus, sodass beim Zusammenbau keine Ritzen entstehen, wodurch der Wind oder Regen in die Hütte eindringen kann.

 Tipp: Besser vom Markenhersteller eine Hundehütte kaufen! 

 

 

Hundehütte XXL

Hast Du einen großen Hund, wie zum Beispiel einen Schäferhund oder einen Labrator und möchtest eine Hundehütte kaufen, solltest du daran denken, dass sie In der Regel als Alternativ-Behausung dient. Trotzdem muss die Hundehütte entsprechend groß sein, um dem Tier genug Bewegungsfreiheit in seinem eigenen Reich zu bieten. Eine Hundehütte XXL ist in so einem Fall die ideale Wahl. Damit die Hundehütte den Anforderungen entspricht, solltest du deinen Hund sicherheitshalber genau ausmessen. Dazu benötigst du die folgenden Maße:

+Die Länge deines Hundes. Wird vom Schwanzansatz bis zur Nasenspitze gemessen.
+Schulterhöhe deines Hundes. Ist der Abstand vom Boden bis zur Schulter.

Die Hundehütte XXL eignet sich in jedem Fall für einen Hund mit der Schulterhöhe bis 75 Zentimeter, also eine Deutsche Dogge
zum Beispiel hat ausreichend Platz.

Wenn Du eine XXL Hundehüte kaufen möchtest, dann berechne hier vorher die Größe.

Stabile Hundehütte XXL mit viel Platz

Möchtest du eine XXL Hundehütte kaufen, musst Du Dir um den Platz im Inneren keine Sorgen mehr machen, denn die Hundehütte XXL ist auf jeden Fall groß genug für deinen geliebten Vierbeiner. Beim Erwerb sollte auf das Material geachtet werden. Die meisten Hütten, die im Handel erhältlich sind, sind aus Kunststoff oder aus Holz gefertigt. Die Holzvariante hat eine tolle Optik und bietet noch weitere Vorteile, wie den bestmöglichen Schutz vor Wind und Wetter, sowie einen Schallschutz. Bei richtiger Pflege und voriger Lackierung beziehungsweise Lasierung, hat die Hundehütte XXL in Holz eine sehr lange Lebensdauer.

Hast Du vor deinen Hund auch über die kalten Tage im Freien zu halten, sollte die Hundehütte unbedingt isoliert sein. Ebenfalls eine Hundehütte XXL aus Plastik hat ihre Vorzüge und Vorteile. Sie ist in erster Linie viel leichter zu reinigen als Holz und wird zudem zu einem günstigeren Preis angeboten. Diese Kunststoff- Hundehütte hält auch ohne Lackierung sehr lange, bietet jedoch keine Schalldämmung.

Eigenschaften der großen Hundehütte

Eine Hundehütte XXL ist nicht wie früher nur ein „Holzverschlag“. Moderne Hundehütten in der XXL Größe besitzen etliche Produkte Eigenschaften. Das wichtigste ist, dass die Hunde-Behausung stabil verarbeitet ist und allen Witterungsverhältnissen standhält. Dazu kommt noch eine für das Tier ungiftige Holzbehandlung. Die Hundehütte XXL sollte immer die Maße in der Höhe, Breite, und Länge jeweils um mindestens zehn Zentimeter größer sein, als ihr vierbeiniger Liebling. Dies gewährleistet eine gesunde Haltung des Hundes und vermeidet Fehlstellungen der Wirbelsäule.

Hundehütte selber bauen

Eine Hundehütte ist für einen Hund ein wichtiger Rückzugsort. Hier bekommt der geliebte Vierbeiner trockene Pfoten und einen warmen Platz zum Schlafen. Da jeder Hund individuelle Bedürfnisse hat, kann das Herrchen mit wenig Aufwand eine Hundehütte selber bauen. Wer eine Hundehütte selber bauen kann, der kann dabei auch noch einiges an Geld sparen.

Worauf sollte beim Bau einer Hundehütte geachtet werden?

Als erstes ist es wichtig, dass die Größe der Hundehütte genau ausgerechnet wird. Der Hund muss ausreichend Platz in der Hütte haben, um sich wohl zu fühlen. Zu groß darf die Hundehütte aber auch nicht sein. An kalten Tagen wird die Hundehütte durch die Körpertemperatur deines Hundes aufgewärmt. Bei einer zu großen Hütte ist das nicht möglich. Am besten wird die Bodenplatte der Hundehütte mit Hartschaum isoliert. Das hat den Vorteil, dass es im Winter in der Hütte nicht zu kalt wird. Ein kalter Boden sorgt für ein unbehagliches Gefühl in der Hütte. Besonders gut geeignet sind Multiplex Platten. Diese Platten können mit Leisten aufgedoppelt werden. In die Leisten werden die Hartschaumplatten eingelegt und mit einer zweiten Multiplex Platte aufgeschraubt. Das geht schnell und kostet auch nicht viel Geld, wenn Du die Hundehütte selber bauen möchtest.

Warum solltest Du eine Hundehütte selber bauen?

Zum einen sind fertige Hundehütten oftmals sehr teuer. Zum anderen macht es Spaß, eine Hundehütte selber bauen zu können. Dadurch kannst Du persönliche Gestaltungselemente einbringen, die Du für deinen Hund für wichtig hältst. Du kannst das Haus genau auf die Größe deines Hundes abstimmen. Eine Hundehütte kann jede erdenkliche Form haben. Rechne Dir vorab aus, wie aufwendig die Hundehütte sein soll und was für Material Du benötigst. Du wirst sehen, dass Du trotzdem immer noch günstiger bist, wenn Du eine Hundehütte selber bauen möchtest. Mache Dir am besten vorab Notizen, wie groß, isoliert und verziert die Hütte werden soll.

Worauf solltest Du achten?

Egal, für welche Form der Hundehütte Du dich entscheidest, achte immer darauf, dass Du sauber arbeitest. Alle Teile müssen perfekt aneinander passen, ansonsten könnte durch entstehende Hohlräume kalte Luft strömen und Dein Hund wird an kalten Abenden frieren. Entsteht beim Bau ein zu großer Spalt, wird das bei einer Hundehütte für draußen auch einiges an Ungeziefer anziehen. Im schlimmsten Fall ist die Stabilität nicht ausreichend. Eine Beleuchtung in einer Hundehütte ist sinnvoll. Dadurch kannst Du jederzeit die Hundehütte bis in den kleinsten Winkel reinigen. Hierfür muss natürlich eine sichere Stromversorgung zur Verfügung stehen.

Das perfekte Dach

Wenn Du eine Hundehütte selber bauen möchtest, dann kannst Du dir selber aussuchen, ob die Hütte ein Flachdach, Spitzdach, Plexiglas, Wellblech oder Dachpappe gut geeignet ist. Entscheidend dabei ist, wie die Beschaffenheit der Ort ist, an dem die Hundehütte aufgestellt werden soll. Ein Plexiglas sollte zum Beispiel nicht an Orten verwendet werden, wo im Sommer den ganzen Tag die Sonne scheint. Die Hundehütte könnte sich hierdurch überhitzen. Gute Bauanleitungen und hilfreiche Tipps findest Du unter: http://linkkommtnoch Schritt für Schritt erlernst Du hier, wie Du eine Hundehütte selber bauen kannst und deinem Hund damit ein großes Geschenk machst.

Ein gutes Beispiel für eine Hundehütte – die Kerbl Hundehütte 4-Seasons

Kerbl 81349 Hundehütte 4-Seasons, 100 x 83 x 94 cm
  • wärmeisolierte Hundehütte
  • doppelwandig mit Styropor ausgekleidet
  • hervorragend geeignet für Sommer und Winter
  • Vorhang aus transparenten Lamellen gegen Wind und Wetter
  • höhenverstellbare Kunststofffüße

Mit Maßen von 100 x 83 x 94 cm und einem Gewicht von 26 kg kannst Du diese Hundehütte leicht im Garten platzieren. Aus hochwertigem Holz gefertigt kann dieses Modell eine lange Lebenszeit garantieren und wird sich als robustes Hüttenmodell präsentieren. Als langlebiges Vierjahreszeitenmodell ist diese Hundehütte natürlich mit Styropor von innen isoliert worden.In Braun und Weiß zeigt sich die Hundehütte die Kerbl 81349 Hundehütte 4-Seasons von ihrer schönsten Seite.

Dazu gibt es ein Bitumendach, dass sich als wetterfest erweisen wird. Diese Hundehütte kannst Du auch einfach aufbauen, wenn Du nicht als Heimwerker geboren wurdest. Für die Wetterfestigkeit wurde diese Hütte von außen mit einer Holzschutzfarbe lasiert und von innen doppelwandig bestens wärmeisoliert.

Dazu sind auch die vorhandenen Kunststofffüße noch in der Höhe verstellbar. Zusätzlich ist noch ein mit transparenten Lamellen versehener Vorhang vorhanden, sodass Dein Hund bestens gegen Regen, Schnee und Wind geschützt ist. Ein Modell mit einem Spitzdach, dass durch sein Aussehen bestimmt ein netter Hingucker in jedem Garten ist.

Luxus Hundehütte kaufen

Wer seinen Hund richtig verwöhnen möchte, ist mit einer Luxus Hundehütte gut beraten. Warum soll nur Herrchen oder Frauchen in Luxus leben dürfen? Ein bisschen Lebensqualität ist auch im Tierreich durchaus gern gesehen.

Eine Luxus Hundehütte bietet, gegenüber handelsüblichen Hundehütten, in vielen Bereichen Verbesserungen und Erweiterungen, die Hunden das Leben erleichtern bzw. bequemer machen. Dazu kommen bauliche Elemente, die auch äußerlich Unterschiede deutlich machen. So kann sich der Bewohner z.B. auf einem eigenen Balkon in der Sonne aalen oder sein Zuhause durch einen großzügigen, mit Schwingtüren versehenen Eingang betreten. Die Auswahl und Gestaltung der einzelnen Modelle ist vielfältig und bietet sehr viele Möglichkeiten für Hundebesitzer, ihrem Hund eine luxuriöse Unterkunft zu bieten.

Preislich beginnen Angebote für eine Luxus Hundehütte bei 120 Euro für ein günstiges Modell. Nach oben hin gibt es, wie bei fast allen Produkten heutzutage, keine Obergrenze (je nach Marke und Anbieter). Die meisten Produkte siedeln sich in diesem Bereich zwischen 400 und 600 Euro an. Somit findet sich für jeden Hundebesitzer, der seinem Hund etwas gutes tun möchte, ein passendes Modell. Auch für jeden Geschmack bieten sich hier Möglichkeiten. So kann man sich (bzw. seinem Hund) z.B. eine Luxus Hundehütte aus Holz anschaffen, oder man investiert in eine aufwändigere, einem modernen Einfamilienhaus ähnlichsehende, Hundehütte.

Was ist das besondere an einer Luxus Hundehütte?

Diese Hundehütten sind in der Regel deutlich geräumiger, sprich der Bewohner hat mehr Platz und kann sich somit freier bewegen. Zudem bleibt noch mehr Platz für Spielsachen oder ein Hundebett. Bauliche Merkmale wzB. ein Balkon, eine besondere Außenverkleidung, Fenster etc. machen die Luxus Hundehütte zu einem Blickfang im Garten. Die verwendeten Materialien sind in der Regel witterungsbeständiger, weswegen hier auch eine längere Haltbarkeit gegeben ist. Gegen Wind und Wetter schützt eine Isolierung der Wände und des Daches den Bewohner vor einem ungemütlichen Zug und eindringender Feuchtigkeit, im Sommer vor zu starker Hitze. Die so wichtige Gesundheit des Tieres ist also besser geschützt.

Für Hundebesitzer, deren Hund im Garten schläft und verweilt, bietet eine Luxus Hundehütte eine sehr schöne und bezahlbare Möglichkeit, dem eigenen Hund einen witterungsbeständigen und geräumigen Rückzugsort zu geben. Isolierte Wände, hochwertige Materialien sowie ansprechende Optik bilden einen nützlichen Blickfang im Garten, an dem nicht nur der tierische Bewohner seine Freude hat.

Wie gewöhne ich meinen Hund an eine Hundehütte?

Wie der Mensch braucht auch der Hund seinen eigenen Platz und wird sich über eine Hundehütte freuen, wenn er hier nicht auf den gewohnten Komfort von Couch oder Bett verzichten muss.

Zwar wird hier keine Matratze liegen, aber mit Kissen und Decken kannst Du einen Bereich für den Hund schaffen, sodass er gerne in der Hundehütte liegt. Ist hier auch immer eine gute Verpflegung, dazu noch Leckerlis und das Lieblingsspielzeug zu finden, so wird die Hundehütte bestimmt zum gern genutzten Schlafort.

Soll die Hundehütte nur bei der Gartenarbeit genutzt werden oder wenn die Familie im Garten die Freizeit verbringt, dann kann im Sommer ein schattiger Platz wie die Hundehütte eine wahre Wohltat für Deinen Hund sein. Und während Herrchen und Frauchen den Rasen mähen oder Unkraut jäten, kann Dein Hund ruhig noch ein kleines Schläfchen machen.

Hundehütte kaufen – ein Fazit

Willst Du für Deinen Hund einen gemütlichen Platz im Garten schaffen und ihm eine Hundehütte kaufen, dann ist das schon die richtige Entscheidung.

Lass Dich von den vielen unterschiedlichen Modellen nicht abschrecken und denke beim Kauf einer Hundehütte auch immer an das Zusammenbauen, sodass ein einfaches Modell vollkommen ausreichend sein kann.

Wichtiger als die architektonische Schönheit dieser Hütte ist die Isolierung der Hundehütte, wenn Dein Hund dort nicht nur mal ein Schläfchen machen soll, sondern als Schutz für Haus und Hof seine Tage verbringt.

Vielleicht kann jetzt sogar eine Bodenheizung die richtige Wahl sein, wenn Du in einer Gegend wohnst, wo die Winternächte sehr kalt werden. Auf jeden Fall solltest Du an eine hundgerechte Inneneinrichtung mit Decken, Kissen, 2 Näpfen, Spielzeug und einer ordentlichen Portion Leckerlis denken, denn die Arbeit als Aufpasser der Familie sollte immer gut belohnt werden.